Wer sich vornimmt, Gutes zu wirken, darf nicht erwarten, dass die Menschen ihm deswegen Steine aus dem Weg räumen...


Das Wenige, das du tun kannst, ist viel...


Nimm nicht so gelassen das Unrecht hin, das anderen getan wird...


Wir müssen aus dem Schlafe erwachen und unsere Verantwortung erkennen...


Jeder Tag bringt seine Geschenke mit, man braucht sie nur auszupacken...


Die Liebe stirbt meist an den kleinen Fehlern, die man am Anfang so entzückend findet...


Mit gutem Beispiel voranzugehen ist nicht nur der beste Weg, andere zu beeinflussen es ist der einzige...


Das schönste Denkmal, das ein Mensch bekommen kann, steht in den Herzen seiner Mitmenschen...


In jeder Minute, die du im Ärger verbringst, versäumst du 60 glückliche Sekunden deines Lebens...


Niemand kann vor seiner Zeit davonlaufen...


Die Wissenschaft richtig verstanden heilt Menschen von ihrem unangebrachten Stolz, denn sie zeigt ihnen ihre Grenzen...


Nicht auf das, was geistreich, sondern auf das, was wahr ist, kommt es an...


Die Wahrheit hat keine Stunde. Ihre Zeit ist immer gerade dann, wenn sie am unzeitgemässesten erscheint...


Der Mensch braucht Stunden, wo er sich sammelt und in sich hineinlebt...


Wer mit dem Herzen redet, ist allen verständlich...


Es weiß keiner von uns, was Gott wirkt und was er den Menschen gibt. Es ist für uns verborgen und soll es bleiben. Manchmal dürfen wir ein klein wenig davon sehen, um nicht mutlos zu werden...


Gut ist der Mensch nur, wenn ihm das Leben schlechthin, das der Pflanze und das des Tieres wie das des Menschen heilig ist und er sich ihm überall, wo es in Not ist, helfend hingibt...


Wir sehen in den anderen Menschen nicht Mitmenschen, sondern Nebenmenschen das ist der Fehler...


Teile von deinem geistigen Wesen denen, die mit dir auf dem Weg sind, soviel mit, als du kannst, und nimm als etwas Kostbares hin, was dir von ihnen zurückkommt...


Das Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt.


Mit zwanzig Jahren hat jeder das Gesicht, das Gott ihm gegeben hat, mit vierzig das Gesicht, das ihm das Leben gegeben hat, und mit sechzig das Gesicht, das er verdient.


Viele Menschen wissen, dass sie unglücklich sind. Aber noch mehr Menschen wissen nicht, dass sie glücklich sind.


Keine Zukunft vermag gutzumachen, was du in der Gegenwart versäumst.